FOTOGRAFIE21. Juli 2017, 19:00, Schlossgalerie Schärding
Rudolf Klaffenböck – Fotografische Rückblende auf 700 Jahre Stadt Schärding
Salzsäumerfest, Radmarathon, Jazz und Lyrik, Bezirks-Erntedankfest, Wasserwehr-Leistungsbewerb und viele andere Veranstaltungen fotografierte der Passauer Rudolf Klaffenböck 2016 anlässlich der Feierlichkeiten „700 Jahre Stadt Schärding“. Der Kulturverein Schärding zeigt diese fotografische Rückblende in einer Ausstellung ab 22. Juli in der Schlossgalerie Schärding. Rudolf Klaffenböck ist ein fotografischer Spurensammler, der Veränderungen aufnimmt, Raum und Zeit beobachtend. Wie einst als Kabarettist und Dokumentarfilmer lenkt er auch als Fotograf den Blick oft auf die reale Absurdität des Alltags. Häufig entdeckt Rudolf Klaffenböck dabei im Peripheren neue Zusammenhänge, nicht selten gepaart mit Hintersinn. Bekannt sind seine Fotopublikationen „Grenzgehen“, „Nibelungenhalle“ oder „Menschen in Europa“. Für seine Fotostrecke über Schleuserfahrzeuge im Magazin der Süddeutschen Zeitung erhielt Klaffenböck 2016 Gold bei den LeadAwards in der Kategorie „Architektur- und Still-Life- Fotografie des Jahres“.

Begrüßung: Franz Schmid (Obmann Kulturverein Schärding)
Grußwort: Ing. Franz Angerer (Bürgermeister Stadt Schärding)
Einführung: Dr. Kurt Kaindl (Fotohof Salzburg)

Ausstellungsdauer: 22. Juli – 27. August 2017
Öffnungszeiten: Fr – So 14 – 17 Uhr

LINKS

arrow_upward